Montag, 18. März 2013

Mein erster versuch mit Marzipandecke

Hallo meine Lieben!!!
Ich habe das erste mal mit einer Marzipandecke gearbeitet,weil ich die Torten die ich so gesehen habe immer so toll finde. Naja das der erste versuch nicht perfekt war, war mir schon klar.
Trotzdem finde ich das der Kuchen fürs erste mal recht gut gelungen ist. Allerdings ist es eine sehr
klebrige Angelegenheit ,wer also nix mit klebrigen Fingern zu tun haben möchte sollte es nie und ich meine wirklich nie ausprobieren ,lach.
Das ist mein erster Kuchen
Wie gesagt perfekt ist anders dennoch finde ich das ich das ganz gut geschafft habe, lach jeden falls die Marzipandecke, die Rosen sind aus einzelne Blätter zu einer tollen Rose geworden auch nicht perfekt dennoch haben sie mir gefallen und schwer war es auch nicht (die Rosen) Anleitung für die Rose findet ihr nun hier:
Ich habe eine ganz normale Marzipan Packung gekauft (Natur) dann habe ich den Marzipan im meiner gewünschten Farbe mit Lebensmittelfarbe gefärbt mit paar Tropfen sollte es eine Intensivere Farbe werden muss natürlich mehr als nur paar Tropfen Lebensmittelfarbe genommen werden. Dann habe ich keine Kugeln gemacht diese dann platt gewälzt mit einen Glas (Folie über den Marzipan legen, sonst klebt der Marzipan am Glas fest) eines diese platt gewälzte Ovale geformte Blätter von innen nach der anderen Seite Rollen dann das nächste Blatt nehmen um es  an den so genannten innen Stück der Rose zu befestigen das ganze wird insgesamt 5 mal gemacht rum her rum und zum Schluss werden die Blätter etwas nach außen gebogen fertig. Das fand ich nicht so schwierig.
Den Marzipandecke dagegen fand ich viel Schwieriger, es muss ja alles glatt sein überall etwas sein und......Dann habe ich mir überlegt was ich mit den Rest mache und habe versucht eine Figur hin zu bekommen naja Ergebnis sieht man ja oben lach, ich frage mich wie die Leute das machen???da ist immer alles perfekt und sieht super Klasse aus, ich denke das es auch eine Frage der Übung ist, irgend wann kann ich es bestimmt auch perfekt, so in 20 Jahren oder so lach.
Da ich aber noch mehr Marzipan übrig hatte habe ich mir gedacht versuche doch mal ein Scharf ,den in Facebook hatte ich mal eine Anleitung gesehen die ich total Klasse fand, weiß gerade nicht mehr wer es eingesetzt hatte. Das ist mein Ergebnis geworden:
Das wieder rum hat  mir auf Anhieb gefallen und auch das fand ich nicht wirklich schwer ,somit hatte ich auch für den Rest Marzipan doch noch Verwendung gefunden,lach.
Habt ihr so was auch schon mal ausprobiert??wie waren eure Erfahrungen??vielleicht habt ihr ja auch Tipps und Anregungen die mir helfen könnten, wo ich mich drüber freuen würde und Bilder würden mich auch interessieren wie euer erster versuch aussah und wie die Torten oder Kuchen jetzt aussehen. Lg Stefanie


Kommentare:

  1. Sieht echt klasse aus, besonders süß ist das Schaf geworden. Wenn man den Marzipan ausrollt oder auch knettet kann man etwas Puderzucker drauf bzw dazu geben dann klebt es nicht so :-) Es gibt auch komplett fertige Marzipandecken die sind total praktisch weil man da nichts mehr ausrollen muss.
    Meine Tochter mag leider keinen Marzipan also würde sie die Torte zwar super süß finden aber wohl nicht essen. Als Sie kleiner war habe ich ein paar Mal welche gemacht, mal sehen ob ich irgendwo noch ein Foto finde.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Danke das wäre ja super Fotos zu sehen, es gibt soooooooooooooooooo tolle Torten und Kuchen aber Übung gehört eben dazu .

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das Ergebnis sieht ja super aus. Vor allem das Schaf ist richtig gut gelungen. Ich wollte dem Lavendeljungen eine solche Torte zum Geburtstag machen, habe mich aber nicht so richtig getraut.

    AntwortenLöschen

willkommen

Hallo
Herzlich willkommen auf meinen Blog.
Hier werde ich euch Sachen zeigen, die meine Kinder und ich gebastelt haben, Gewinnspiele, Produkte oder Onlineshops die von meinen Mittestern wie auch mir getestet wurden.Ich hoffe
das Ihr Spaß beim Lesen auf meinen Blog haben werdet