Mittwoch, 14. März 2012

9 Aufgabe Eltern und Kinder Blogparade

Heute erledige ich meine 9 Aufgabe der Blogparade die schon seit Sonntag
auf der Seite von der lieben Testmama zu Lesen ist und wer mitmacht diese Aufgabe demnach auch Erledigen kann.

Es ist wieder eigene Hilfsätze zum vorschein gekommen die wie folgt lauten:
Es wird olympisch! Altius, citius, fortius: Höher, schneller weiter. Bereits im Baby- und Kleinkindalter neigt man bisweilen dazu Kinder miteinander zu vergleichen. Der Druck auf unsere Kinder ist größer geworden – oder ist er das etwa gar nicht? Ist er schon trocken? Läuft sie schon? Wer hat die besten Noten in der Schule? Müssen sich auch unsere Kinder in unserer Leistungsgesellschaft durchsetzen und behaupten? Was geben wir ihnen in die Wiege mit? Unterstützen wir sie, lassen wir sie einfach machen? Wie verhelfen wir unseren Kindern dazu, starke erwachsene Menschen zu werden? Fühlen wir uns von den Vergleichen unter den Kindern gegängelt? Wird unseren Kindern heutzutage zu viel abverlangt?
Für die Babyeltern: beginnt bei euch bereits der Vergleich unter den Kindern? Wer isst am meisten, wer schreit am lautesten, wer schläft am besten?
Wer mit dem Thema hadert, der darf natürlich auch über sportliche Erfolge seiner Kids reden, der darf stolz sein, dass sein Kind mit 5 Jahren schon lesen konnte oder darüber dass Junior nun endlich sein Töpfchen benutzt (oder natürlich auch auf alles andere!).

des weiteren ist wieder eine tolle Verlosung dabei
wo sich diese Sponsoren gefunden haben
kiddy stellt 10mal das My Carry Potty und 10mal die Schutzlichter kiddy beacon zur verfügung

Gutesbuybonn sponsert ein Ranzenset “Sammies Optilight” nach Wahl im Design für Jungs oder für Mädchen:

Linsenonline.de sponsert 2 Amazongutscheine im Wert von jeweils 25 €

Deinegutscheine.com sponsert 3 mytoys-Gutscheine im Wert von jeweils 20 €

Danke auch an die netten Sponsoren die sich hier für die Verlosung mit eingesetzt haben

So nun fange ich mit meiner 9 Aufgabe die wie folgt heißt Höher, schneller weiter , mal an,ich finde es ein interessantes Thema ,den ich denke überall werden vergleiche gemacht ob nun bei ein Baby.Kleinkind oder auch ein Schulkind.Ich bin der Meinung das es extrem im Babyalter ist
es wird so viel gefragt kann deiner schon sitzen .ist er/sie schon vom Löffel ...Fragen über fragen.
Was ich ganz erlich bei meinen großen sehr extrem erfahren habe,den da kammen drei Babys hintereinander und das aus meiner Familie,meine Schwestern und ich ,meine Schwestern bekammen die Kinder im November wo drei Wochen unterschied war und dan 4 Monate später kamm mein großer,es fing mit Babysachen an ,hast du das auch ???welche Farben bekommen die Babykleidung,welche Farbe bekommt der Kinderwagen und so weiter ,dan mit Kann er schon sitzen?,ist er vom Löffel? ,ist er schon vom Tisch ?und so weiter und so fort es war wirklich krauenvoll ,aber ich denke wir haben alle drei so gedacht den keiner hat mehr oder weniger gefragt ,wobei ich wirklich der Meinung bin was man in der Familie doch echt fragt was man wissen möchte aus neugier und nicht unbedingt zum Angeben oder so was einen dan dennoch recht doof vorkommt und versucht den anderen zu übertrumpfen ,wobei ich es absolut
blöd finde den man kann die Kinder garnicht vergleichen ,jedes Kind ist anders und einziegartig
klar gibt es kinder die etwas schneller können und andere wiederum langsammer aber dennoch kein Kind gleicht den anderen und das ist auch gut so ,würde doch echt langweilig sein das Leben wen alle gleich wären oder??ich sehe es jedenfalls so .Damals war ich auch so dumm und hab immer hier und da gefragt nicht weil ich angeben wollte ,nein ganz im gegenteil eher um zu wissen ob mein Sohn das jetzt in diesen Moment können müßte wo ich irgendwo ja auch diesen vergleich gesucht hatte .Aber bei den kleinen dagegen war es für mich Persönlich anders ,er machte seine Sachen und ich war stolz ob er nun erst mit 3 Jahren trocken war oder schon mit 2 1/2 Jahre es war mir ganz egal ,auch ob es Zeitgerecht gewessen wäre oder nicht obwohl der Arzt immer gesagt hatte das er alters entsprechent ist ,aber hätte er es nicht gesagt wäre es mir auch egal gewesen ,er ist wie er ist und mein großer auch .
Meiner Meinung nach wird einfach zu viel von den Kindern verlangt ,wir bringen unsere Kinder bei das sie nicht weil ander xy können sich unter Druck setzen dürfen um das auch zu können
sie sollen nicht weil andere etwas wollen sich ihre Meinung auf drücken lassen ,wen sie andere Meinung sind sie sollen ihre Meinung äußern und auch vertreten .Ich denke somit helfen wir ihnen schon ein ganzes Stück und werden Selbstbewust ,das ist jedenfalls unser Ziel ,ich denke dagegen ist nichts einzu wenden .Ich finde diese Vergleiche einfach blöd und stehe ganz offen dazu lach .So das war es erst einmal von meiner Seite Lg Stefanie

Kommentare:

  1. früher gab es Entwicklungskalender für jede Mama, ich glaube, die gibt es in der Form heutzutage gar nicht mehr. Meine Mama sagte, sie hätte mit uns Babies viel geübt. :D
    Ich denke auch, dass man am besten fährt, je weniger Stress man sich und auch den Kindern macht.

    AntwortenLöschen
  2. ich glaub,mein kommentar ist weg ... daher noch mal :-) ich denke, dass ihr einen guten weg gefunden habt!

    und ich wollt dirfeedback geben - nicht böse gemeint - aber ich fand das lesen etwas anstrengend - bin mir jetzt nicht sicher ob die schrift einfach nur zu klein ist bei weiß auf schwarz oder ein anderer grund ... :-)

    Liebe Grüße
    Elli

    AntwortenLöschen

willkommen

Hallo
Herzlich willkommen auf meinen Blog.
Hier werde ich euch Sachen zeigen, die meine Kinder und ich gebastelt haben, Gewinnspiele, Produkte oder Onlineshops die von meinen Mittestern wie auch mir getestet wurden.Ich hoffe
das Ihr Spaß beim Lesen auf meinen Blog haben werdet